Solarmanager Dashboard für die Energiemanagement Software.

Strom macht Spass


„Eine Solaranlage auf dem Dach wäre doch eine gute Sache!“ – Mit diesem Gedanken fängt es an. Einen Beitrag für die Umwelt leisten, langfristig Geld sparen, die Dachfläche sinnvoll nutzen, den Wert der Liegenschaft steigern – viele rationale Gründe fallen uns ein, wenn man an mögliche Vorteile denkt. Eine kurze Suche im Internet bestätigt dies – dutzende Seiten zu Kosten, Ertrag und technischer Installation können abgerufen werden. Das ienergy.ch-Team findet aber, dass ein zentraler Aspekt dabei verloren geht:

Gratis-Strom macht Spass!

Mit der richtigen Visualisierungssoftware oder Energiemanagementsystem können wir uns jederzeit ansehen, was die Solaranlage leistet und was mit dem Strom passiert – sei es am Computerbildschirm oder auf dem Smartphone. Es ist ein gutes Gefühl zu sehen, wie der selbst produzierte Strom im eigenen Haushalt genutzt wird. Wärmepumpe und Wasserboiler werden dank dem integrierten Energiemanagement direkt angesteuert, wenn der Überschuss der Solaranlage auf dem Maximum ist. Der überschüssige Strom wird in den Batteriespeicher geleitet, und wird während der Nacht für Licht, Fernseher, Herd und Zahnbürste genutzt. Auch für die Ladung des Elektroautos über Nacht wird die Energie in der Batterie eingesetzt. Sind alle Verbraucher versorgt, geht der überschüssige Strom ins öffentliche Netz und generiert einen finanziellen Ertrag. So erlebt man Tag für Tag, wie die Sonne uns Energie schenkt.

All dies können wir uns jederzeit auf dem Bildschirm oder auf dem Smartphone live ansehen – und können sogar einzelne Komponenten direkt analysieren oder ansteuern. So bleibt die Anlage jederzeit unter Kontrolle – das macht Spass. Umwelt und Portemonnaie freuen sich gleichermassen – und der Mensch dahinter auch.