Solaranlage auf einem Flachdach.

Gesamtenergie Konzept EFH Muri

Anlagedaten

  • 16.2kWp Leistung der Solaranlage
  • 22kWh Batteriespeicher
  • Energiemanagementsystem
  • dynamische Boilersteuerung

Erbrachte Dienstleistungen

  • Bestandesaufnahme der Verbraucher & Dachvermassung
  • Auslegung der Solaranlage
  • Dimensionierung des Batteriespeichers
  • Installation der gesamten Solaranlage, des Batteriespeichers sowie der Boilersteuerung
  • Inbetriebnahme der Komponenten
  • Inbetriebnahme & Einstellung des Energiemanagement-Systems
  • Erstellen der Anlagedokumentation
  • Erstellen und Einreichen der Unterlagen für die Förderbeiträge
  • Sicherheitsnachweis erstellt

16.2kWp Solaranlage

Das Einfamilienhaus wurde durch eine 16.2kWp Solaranlage auf dem Flachdach wie auch der Balkon-Überdachung aufgewertet. Hierzu wurde das Kies vom Flachdach entfernt. Weiterführend wurde eine Dachkontrolle durchgeführt bevor die Unterkonstruktion der Solaranlage gestellt wurde. Darauf folgend wurde das Kies wieder auf das Dach geblasen um somit die Ballastierung der Solaranlage auf dem Dach gewährleisten zu können. Die installierten Hochleistungsmodule haben eine Ost- / West-Ausrichtung auf dem Flachdach und eine Südausrichtung auf der Balkon-Überdachung. Die Anlage wurde mit SolarEdge P401 Leistungsoptimierern und einem SolarEdge SE15K Wechselrichter inklusive Verbrauchsmessung umgesetzt.

Integration Boiler

Um die überschüssige Energie bestmöglich nutzen zu können wird der Solarstom-Überschuss primär im Boiler gespeichert. Dabei wird der Strom über den bestehenden Heizstab in thermische Energie umgewandelt und im Boiler zwischengespeichert. Die Integration des bestehenden Heizstabes fand dabei über ein EMS-kompatibles Vorschaltgerät statt. Somit lässt sich die Energie dynamisch zum Überschuss Speichern.

22kWh Sonnen Batteriespeicher

Aufgrund der Anzahl an nicht steuerbaren Verbraucher, welche einen konstanten Leistungsbezug haben, wurde ein Batteriespeicher installiert. Die benötigte Speicherkapazität gab den Ausschlag zur Wahl des Sonnen Batteriespeicher 10 Performance mit 22kWh Kapazität. Es handelt sich dabei um eine AC-Koppelung.
Die Energie wird dabei sekundär nach der Warmwasseraufbereitung gespeichert. Dies geschieht dynamisch zum Solarstrom-Überschuss.

Energiemanagement-System

Für die aktive Steuerung der Verbraucher wurde das Produkt Solarmanager verbaut. Dabei werden die Informationen der aktuellen Produktions- und Verbrauchsdaten als Grundlage genommen. Darauf aufbauend wird die Solarstrom-Überproduktion intelligent verwaltet. So wird die Energie primär in Form von thermischer Energie im Boiler gespeichert. Sekundär wird die Energie im Batteriespeicher gespeichert. Als letzte Variante wird die Energie dem lokalen Energienetzbetreiber verkauft.
Um das System unabhängig und Wartungsarm betreiben zu können wurde für das Energiemanagement-System ein eigenes Netzwerk mit Internetzugang angelegt.

Sonnen Batteriespeicher und SolarEdge Wechselrichter.
My-PV AC-Thor 9 zur Warmwasseraufbereitung im Boiler, über Energiemanagementsystem gesteuert.